Qualifizierung

LeitungsKräfte-Qualifizierung

Sonderpädagogische Zusatzausbildung für Werkstattleitungen

Thema

Nach § 9 Abs. 2 WVO ist die sonderpädagogische Zusatzqualifikation für Werkstattleiter vorgesehen. Die BAG:WfbM und die Fachverbände der Behindertenhilfe haben „Bausteine einer Grundqualifizierung von Leitungskräften in der Werkstatt für behinderte Menschen” benannt und ausgeführt. Diese dienen als Mindest – Orientierung für die von uns angebotene LeitungsKräfteQualifizierung.

Durch die sich wandelnden gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen stehen Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, und somit auch ihre Leitungskräfte, vor vielfältigen Aufgaben. Das Sozialunternehmen „Werkstatt” ist kompetenter Begleiter für Menschen mit Behinderung, zuverlässiger Partner der Wirtschaft und orientiert sich in den Sozialraum. Aktuell ist die professionelle Begleitung von Menschen mit Behinderungen aber auch zunehmender Kritik ausgesetzt und ist aufgefordert, sich dieser zu stellen.

Werkstätten für Menschen mit Behinderungen stellen sich sowohl in betrieblichen, als auch in ausgelagerten Strukturen auf und etablieren Angebote für weitere Zielgruppen. Die Erweiterung der professionellen Strukturen als Träger arbeitspolitischer Maßnahmen mit einer breitgefächerten Expertise in den Bereichen Bildung und Ausbildung bietet viele Chancen, man begegnet auf diesem Feld aber auch starker Konkurrenz. Auf dem Weg zum marktfähigen Sozialunternehmen ist Vernetzung mit anderen Akteuren und Sozialraumangeboten notwendig; neue Herausforderungen sind zu meistern.

Die Herausforderung an die Leitungskräfte ist es, die Unternehmen strategisch weiter zu entwickeln und zeitgleich operativ zu führen.

Aufbau, Methoden

Gemeinsam mit einem Team von praxiserfahrenen und bundesweit anerkannten Dozenten und Trainern profitieren Sie in der Fortbildung von fundierten Erfahrungen aus der Führungspraxis und erhalten konkrete Werkzeuge, um Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen nachhaltig  auszubauen.

Die Kombination aus Fachinhalten, Diskussion, Praxistransfer und Reflexion sichert den Lernerfolg. Der Austausch in der Gruppe als Inhaber vergleichbarer Führungspositionen ermöglicht Ihnen einen Austausch über die Inhalte der Module hinaus.

Der zeitliche Umfang der LeitungsKräfteQualifizierung beträgt 380 Stunden.

Zielgruppe

Personen der mittleren und oberen Führungsebene von Werkstätten, Beschäftigungsträgern, Wohn-/Assistenzangeboten usw.

Zertifikatsvoraussetzungen

Erarbeitung einer abschließenden Projektarbeit, max. 10 % Fehlzeiten

Kurstermine

Für dieses Angebot stehen derzeit keine Termine fest. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte!

 

 

Kontakt

Haben Sie Fragen zu diesem Angebot?

Dann nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf!
Anmelden können Sie sich per Fax, Post oder E-Mail.

Kai Göttsch
Leitung des Instituts alsterdialog
Alsterdorfer Markt 12
22297 Hamburg
Telefon: 0 40.50 77 37 10
Mobil: 0174.176 81 18
Fax: 0 40.50 77 37 76
kai.goettsch[at]alsterarbeit[dot]de