Qualifizierung

Sonderpädagogische Zusatzqualifikation (SpZ)

Abschluss: „Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung”

Der Kontext

In der WVO wird von Fachkräften zur Arbeits- und Berufsförderung eine qualifizierende sonderpädagogische Zusatzqualifikation (SpZ) erwartet.

Wir bieten Ihnen eine umfassende Qualifizierung zur „Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung“ auf Grundlage der Bundesverordnung vom 13. Dezember 2016 (GFABPrV) an.

Diese formuliert die Notwendigkeit folgender beruflicher Handlungsfähigkeiten:

  • „Eingliederung und Teilhabe am Arbeitsleben personenzentriert gestalten”
  • „Berufliche Bildungsprozesse personenzentriert planen, steuern und gestalten”
  • „Arbeits- und Beschäftigungsprozesse personenzentriert planen und steuern sowie Arbeitsplätze personenzentriert gestalten”
  • „Kommunikation und Zusammenarbeit personenzentriert planen, steuern und gestalten”

Zielgruppe

Die Qualifizierung ist berufsbegleitend angelegt und richtet sich an Fachkräfte im Bereich der Angebote zur Teilhabe am Arbeitsleben in unterschiedlichen Angebotsformen.

Abschlüsse

Die vollumfängliche Qualifizierung endet mit der zweiteiligen Prüfung zur gFAB, die durch die Hansestadt Hamburg abgenommen wird. Bereits der erfolgreiche Abschluss des ersten Teils der Prüfung entspricht der von der WVO geforderten „Sonderpädagogischen Zusatzqualifikation“.

Kursstruktur & Seminarangebot als PDF

Auf Basis des modularen Systems können die TeilnehmerInnen in unterschiedlichen Konstellationen und mit Wahlmöglichkeiten die jeweils benötigten Unterrichtsstunden belegen.

Das vollständige Angebot für die SPZ 2020 können Sie im August 2019 hier herunterladen. Beide Anfang 2019 gestarteten Kurse sind komplett ausgebucht.

Hier können Sie ab August 2019 das Anmeldeformular als PDF herunterladen:
Anmeldeformular SpZ 2020 - 2021

Die Fortbildung findet in den barrierefreien Räumen der freiraum-Seminarraumvermietung
am Alsterdorfer Markt 12 in 22297 Hamburg statt.

Kontakt

Haben Sie Fragen zu diesem Angebot?

Dann nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf!
Anmelden können Sie sich per Fax, Post oder E-Mail.

Kai Göttsch
Leitung des Instituts alsterdialog
Alsterdorfer Markt 12
22297 Hamburg
Telefon: 0 40.50 77 37 10
Mobil: 0174.176 81 18
Fax: 0 40.50 77 37 76
kai.goettsch[at]alsterarbeit[dot]de