Qualifizierung

LeitungsKräfte-Qualifizierung 2022-23

Sonderpädagogische Zusatzausbildung für Werkstattleitungen

Thema

Werkstätten befinden sich in einem Transformationsprozess: Die aktuellen sozialpolitischen bzw. rechtlichen Veränderungen erfordern eine Neuausrichtung, um auf Bedarfe der Beschäftigten und der Kooperationspartner aus der Wirtschaft entsprechend zu reagieren. Durch die besonderen Bedingungen einer Pandemie befinden sich die Werkstätten mitten in einer digitalen Veränderung, die maßgeblich intern und extern Arbeitsprozesse beeinflusst und alle beteiligten Akteure vor besondere Herausforderungen stellt.
Leitungskräfte in Werkstätten stehen durch die sich wandelnden gesellschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen vor der zentralen Herausforderung, ihre Unternehmen strategisch weiter zu entwickeln und zeitgleich operativ so zu führen, dass sich die Sozialunternehmen WfbM und „Andere Leistungsanbieter“ als kompetente Begleiter für Menschen mit Behinderung, als zuverlässige Partner der Wirtschaft sowie als innovative Akteure im Sozialraum engagieren können.
Um als (Werkstätten-) Leitungskraft den aktuellen Anforderungen gerecht zu werden, sieht die Werkstättenverordnung (§ 9 Abs. 2 WVO) eine sonderpädagogische Zusatzqualifikation für Werkstattleiter*innen vor. Zusätzlich haben die BAG:WfbM und die Fachverbände der Behindertenhilfe „Bausteine einer Grundqualifizierung von Leitungskräften in der Werkstatt für behinderte Menschen“ konzipiert, welche als qualitative Grundlage der LeitungsKräfteQualifizierung (LKQ) im alsterdialog dienen. Durch die Auswahl der Themen werden Sie als Leitungskraft gestärkt, (neue) personenzentrierte und ausdifferenzierte Angebote zur Teilhabe am Arbeitsleben (weiter-)zu entwickeln und sich gleichzeitig als Anbieter von Arbeitsmarktdienstleistungen zu etablieren.

Aufbau & Methoden

Gemeinsam mit einem Team von praxiserfahrenen und bundesweit anerkannten Dozenten und Trainern profitieren Sie in der Fortbildung von fundierten Erfahrungen aus der Führungspraxis und erhalten konkrete Werkzeuge, um Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen nachhaltig  auszubauen.
Die Kombination aus Fachinhalten, Diskussion, Praxistransfer und Coaching sichert den Lernerfolg. Zahlreiche unterschiedliche Beispiele aus der Praxis sind Bestandteil des Angebotes. Der Austausch in der Gruppe mit Inhabern vergleichbarer Führungspositionen ermöglicht Ihnen den Aufbau eines Netzwerkes über die Qualifizierungsmodule hinaus.
Die Methoden und Inhalte der LeitungsKräfteQualifizierung werden den Bedarfen und Zielen der Teilnehmer*innen im Rahmen ihrer Entwicklung als Führungskraft angepasst.

Zielgruppe

Personen der mittleren und oberen Führungsebene von Angeboten für die Teilhabe am Arbeitsleben

Zertifikatsvoraussetzungen

Erarbeitung einer abschließenden Projektarbeit, max. 10% Fehlzeiten

Seminarort

Die Angebote finden jeweils dienstags bis donnerstags von 9.00 – 17.00 Uhr
in den Räumen des „Freiraum – Seminarraummanagement“ am Alsterdorfer Markt 12
in 22297 Hamburg statt.
Vor-Ort-Termine zur Hospitation oder zum Besuch weiterer Angebote werden im Großraum Hamburg angeboten.

Ihre Ansprechpartnerin

Für inhaltliche und organisatorische Fragen steht Ihnen Frau Henriette Oertel, Leitung des Instituts alsterdialog, zur Verfügung: henriette.oertel[at]alsterarbeit[dot]de oder Tel.: 040 – 50 77 37 10.

Seminarangebot als PDF

Das vollständige Angebot mit allen Modulen und Terminen können Sie hier downloaden:
Angebot LKQ Kurs 10 – 2022-23

Anmeldeformular

Hier können Sie sich online für dieses Seminar anmelden:
 

Anmeldeformular

 

Kontakt

Haben Sie Fragen?

Dann nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf!

Henriette Oertel
Alsterdorfer Markt 12
22297 Hamburg
Telefon: 0 40.50 77 37 10
Fax: 0 40.50 77 37 76
henriette.oertel[at]alsterarbeit[dot]de